Geschichte

Die Freundesgesellschaft der Universität Kassel entstand aus einer Initiative Kasseler Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Gründung einer Universität in Kassel stark machten. Bereits ab 1964 wurde eine – medizinische - Hochschule gefordert. 1968 begann der Arbeitskreis Universität Kassel aus Bürgerinnen und Bürgern, dem Oberbürgermeister und den Landkreisen intensiv, die politische Forderung nach einer akademischen Bildungseinrichtung mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt für Kassel zu stellen. Der Arbeitskreis hat durch seine engagierte, zielstrebige Arbeit entscheidend zur Gründung der Gesamthochschule Kassel (heute Universität Kassel) im Jahre 1971 beigetragen.

1977 ging aus dem "Arbeitskreis Gesamthochschule Kassel" der Kasseler Hochschulbund (KHB) hervor. Bis 2010 war die Universitätsgesellschaft Kassel e.V. (UGK) unter dem Namen Kasseler Hochschulbund e.V. tätig. Heute begleitet die UGK die Universität Kassel in ihrer außerordentlich erfolgreichen Entwicklung und verbindet sich damit.



Vom Arbeitskreis zur Universitätsgesellschaft

Im Folgenden werden die anhand des Vereinsregisters verfügbaren Informationen zur Besetzung der jeweiligen Vorstandsfunktionen des Arbeitskreises Gesamthochschule Kassel bzw. des Kasseler Hochschulbunds resp. der Universitätsgesellschaft Kassel benannt. Ergänzungen und Korrekturen werden gerne eingearbeitet (bitte Mail an  info@uninetz-kassel.de)