Meldung

01.03.2018 13:41

Tagung „Wildnis in Mitteleuropa“ vom 12. bis zum 14. März.

Das Fachgebiet Landschafts- und Vegetationsökologie der Universität Kassel veranstaltet die Tagung „Wildnis in Mitteleuropa“. Die Veranstaltung läuft vom 12. bis zum 14. März. Im Rahmen der Tagung wird es auch zwei öffentliche Vorträge zum Thema Wildnis in Mitteleuropa geben. Die Begrüßung ist am 12. März um 9:30 Uhr im Gießhaus (Mönchebergstraße 5).

Die Tagung bietet den Teilnehmern Fakten, Argumente und Perspektiven zum Forschungsthema Wildnis. Sie diskutiert Konzepte des Naturschutzes jenseits des Nationalparks und der klassischen Landschaftspflege. In den einzelnen Vorträgen soll das Publikum mit dem Wildniskonzept vertraut gemacht werden, das auf natürliche Entwicklungsprozesse in der Natur setzt. Im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz werden dazu mehrere Forschungsvorhaben durchgeführt, die sich mit den wissenschaftlichen Hintergründen der Wildnis in Deutschland befassen. Auf den Ergebnissen dieser Forschung baut die Tagung auf.

In den Vorträgen der Tagung wird ein breites Spektrum an Themen behandelt: Von den Anforderungen unterschiedlicher Tiere an Wildnis, über die verschiedenen Arten von Wildnis bis zur Umsetzung Wildniskonzepten.

Die Tagung ist nicht nur dem wissenschaftlichen Fachpublikum zugänglich. Sie beinhaltet auch zwei öffentlich zugängige Veranstaltungen:

Am 12.03.2018, 18:25 Uhr, ASL-Gebäude, Universitätsplatz 9, FB 06 der Uni Kassel, Vortrag von Prof. Dr. Vasyl Lavnyy, Universität Lviv, Ukraine: „Buchenurwälder der Ukrainischen Karpaten – eine Wildnis im Zentrum Europas“

Am 13.03.2018, 17.30 Uhr, Gießhaus der Universität Kassel (Mönchebergstr. 5), Podiumsdiskussion „Wildnis in Deutschland: Sollen, wollen, können wir das?“ mit Prof. Dr. Manfred Niekisch (Mitglied des Sachverständigenrates für Umweltfragen, Dipl.-Forstwirt Knut Sturm (Naturwald Akademie), Prof. Dr. E.-D. Schulze (Mitglied der Max-Planck- Gesellschaft, ), Prof. Dr. Ulrich Schraml (Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg)

 

Weitere Informationen und Kontakt: https://www.uni-kassel.de/fb06/fileadmin/datas/fb06/fachgebiete/LandschaftsarchitekturLandschaftsplanung/OekologischeStandortsUndVegetationskunde/Aktuelles/Wildnissymposium.pdf

Dr.-Ing. Jochen Godt
Universität Kassel
Fachgebiet Landschafts- und Vegetationsökologie
Tel.: +49 561 804-2278
E-Mail: jogodt@uni-kassel.de