Meldung

12.03.2018 10:32

Enthusiastische Lehrende begeistern auch ihre Schülerinnen und Schüler

Wer begeistert ist, der kann auch andere begeistern – diese Regel gilt auch für Lehrerinnen und Lehrer. Eine Bildungsforscherin der Universität Kassel hat empirisch nachgewiesen, dass ein Zusammenhang zwischen dem Enthusiasmus von Lehrenden und der Begeisterung der Schülerinnen und Schüler besteht.

In ihrer Dissertation zeigt Victoria Bleck, dass Lehrpersonen, die mit Freude und Begeisterung unterrichten, auch von ihren Schülerinnen und Schülern als enthusiastisch erlebt werden. „Wer gerne als Lehrerin oder Lehrer arbeitet und seine Begeisterung zeigt, der kann Kinder damit anstecken“, so das Resümee.

Befragt wurden in der Studie 47 Lehrerinnen und Lehrer mit 982 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 6 bis 9 – vorwiegend im Mathematik-, Deutsch- und Englischunterricht. Mit Fragebögen schätzen Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler den Enthusiasmus der Lehrkräfte ein und äußerten sich zu ihrem Unterricht.

Die Untersuchung ist Teil der Langzeitstudie „Wege im Beruf“ des Fachgebiets Empirische Schul- und Unterrichtsforschung unter Leitung von Prof. Dr. Frank Lipowsky. In dieser Studie werden bereits seit 1999 baden-württembergische Lehramtsabsolventinnen und -absolventen untersucht. Im Jahr 2013 wurden schließlich erstmals auch die Schülerinnen und Schüler einiger Lehrkräfte befragt. Mit der seit 1999 laufenden Langzeitstudie können die Entwicklungen der Lehrkräfte über fast 20 Jahre ihrer Berufsbiografie erfasst werden. Eine vergleichbare Studie gibt es deutschlandweit nicht. Von ehemals ca. 1.000 teilnehmenden Lehrkräften liegt die Zahl heute bei immerhin noch rund 450.

Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung ist: Wie begeistert Lehrpersonen noch nach Jahren im Berufsleben sind, hängt von personen- und berufsbezogenen Merkmalen zum Zeitpunkt des Berufseinstiegs ab. Diejenigen Lehrkräfte, die zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn motiviert und von ihren Fähigkeiten überzeugt sind, erleben auch 12 Jahre später im Lehrerberuf mehr Freude am Unterrichten. Von hoher Bedeutung scheint dabei die Selbstwirksamkeit, d. h. der Glaube an die eigenen Fähigkeiten als Lehrkraft, die sich über den Enthusiasmus indirekt auch auf die Lernfreude der Schülerinnen und Schüler auswirkt. Einige Ergebnisse der Studie sind auch in einem Video näher erklärt: www.wege-im-beruf.de/video_gebf.html

Kontakt:
Victoria Bleck
Universität Kassel
Institut für Erziehungswissenschaft
Tel.: +49 561 804-7436
E-Mail: victoria.bleck@uni-kassel.de

Prof. Dr. Frank Lipowsky
Universität Kassel
Institut für Erziehungswissenschaft
Tel.: +49 561 804-3613
E-Mail: Lipowsky@uni-kassel.de