Studium und Nachwuchsförderung

Studierende der Universität Kassel

Die Breite des Fächerspektrums und die Vielzahl von Hochschullehrenden, die aktiv an Umweltfragen forschen, spiegeln sich in dem vielfältigen Angebot an Umweltlehrveranstaltungen wieder.

Zur Koordinierung der Master- und Promotionsprogramme wurde 2006 das deutschlandweit erste Graduiertenzentrum für Umweltforschung und Lehre (gradZ) gegründet. Das gradZ bietet das Zertifikatsprogramm „Umweltwissen“ an, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich über ihre Disziplin hinweg im Umweltbereich weiterzuqualifizieren. Außerdem ist das gestaltungsorientierte Projektstudium "Nachhaltige Universität" am gradZ angesiedelt, das zum Ziel hat, durch Studierendenprojekte die Universität nachhaltiger zu gestalten.

Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftsstudiengänge können zusätzlich die Zertifikatsstudiengänge Umweltrecht (FB 7),  Umweltsystemanalyse (FB 16) und Arbeitswissenschaft (FB 15) besuchen und somit eine Zusatzqualifikation erwerben.

Die Universität Kassel legt zudem einen besonderen Wert auf eine akademische Ausbildung, die auf der Basis der jeweiligen Fachdisziplin die Nähe zum Berufsleben sucht. Als ein Beispiel ist hier das Studiumsprojekt solarcampus zu nennen, bei dem die Studierenden die Universität im Bereich Energieeffizienz beraten. Weitere Projektstudienangebote, die zum Ziel haben, die Uni Kassel nachhaltiger zu gestalten, werden ab SoSe 2012 angeboten.

Nach oben


Studieninteressierte

Die Universität Kassel bietet zahlreiche Bachelor- und Masterabschlüsse mit einem Umweltschwerpunkt zum Teil in Kooperation mit anderen Hochschulen an und zum Teil in englischer Sprache. Einige Studiengänge haben einen klar ausgewiesenen Umweltbezug, wie zum Beispiel ökologische Agrarwissenschaft oder Umweltingenieurwesen. In anderen Studiengängen können die Studierenden einen Umweltschwerpunkt wählen.

Nach oben


Internationale Studierende

Die erfolgreichen Internationalen Sommer- und Winteruniversitäten der Universität Kassel richten sich vor allem an internationale Studierende der Ingenieurswissenschaften, die in drei- bis vierwöchigen Kursen ein vertieftes Wissen zu Umweltthemen wie erneuerbaren Energien oder Klimaanpassung erwerben können.

Die Universität Kassel bietet eine Reihe von Master-Studiengängen in englischer Sprache an. Das International Office unterstützt internationale Studierende bei der Bewerbung.

Nach oben


Promovierende

Mit derzeit zwei Promotions- und Graduiertenkollegs bietet die Universität Kassel auch in Sachen strukturierter Nachwuchsförderung ein breites Angebot im Umweltbereich. Das Graduiertenzentrum bietet den Promovierenden die Möglichkeit des interdisziplinären Austauschs, der Vernetzung und ein interessantes Begleitprogramm. Das GradZ und die Umweltkoordination haben zusammen einen Leitfaden speziell für Promovierende der Umweltwissenschaften entwickelt. Die Broschüre informiert über Förder-, Informations- und Beratungsmöglichkeiten.

Nach oben


Weiterbildungsangebote

Zusätzlich ergänzen Weiterbildungsprogramme auf Zertifikatsbasis das Angebot. In Tages- oder Wochenendseminaren können sich Berufstätige z.B. im Bereich Energieberatung, Energieausweise oder Planer für Erneuerbare Energien weiterbilden. Die von UniKassel Transfer ausgerichtete Bürgeruniversität bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein Gasthörerprogramm und Studienprogramme mit Zertifikat an.

Nach oben